Startseite Blog Silvester in Österreich

Silvester in Österreich

von Österreich Spezialitäten
Silvesterpfad in Wien

Zu Silvester in Österreich wird das neue Jahr am Berg, in der Stadt oder am See auf vielfältige Art und Weise begrüßt werden: Angefangen mit dem traditionellen Silvesterpfad in Wien über eine feinstaubfreie Wasser- und Lichtshow in Graz bis zu einem Musik-Festival in Villach.

Silvester in Wien

Zwischen 31. Dezember und 1. Jänner können Besucher auf 12 Stationen des Wiener Silvesterpfads das Neue Jahr 2010 stimmungsvoll begrüßen. Der Silvesterpfad bietet bereits ab dem Nachmittag ein attraktives Show-, Musik- und Unterhaltungsprogramm sowie eine abwechslungsreiche Gastronomie. Rund 12 Millionen Menschen ließen sich in den letzten 29 Jahren bereits von einer der größten Open AirNeujahrspartys Europas begeistern. An 12 Bühnen und Standorten in der Wiener Innenstadt, im Prater und in der Seestadt wird ins neue Jahr hineingefeiert. Gastronomen verwöhnen die Besucherinnen und Besucher mit herzhaften Wiener Schmankerln, kleinen Snacks, süßen Neujahrskrapfen, heißem Punsch und prickelndem Sekt.

Bei den Walzerkursen am Graben wird im mitreißenden Dreivierteltakt gedreht und geschwungen, die Aufführung der „Fledermaus“ gibt es in einer Live-Übertragung aus der Wiener Staatsoper zu erleben und die jüngsten Gäste sollten langsam ihre Stimmbänder schonen, um bei den vorwitzigen Stars der „Hallo okidoki“-Show laut mitlachen zu können. Ein jährlicher Höhepunkt ist zu Mitternacht das Feuerwerk über dem Rathaus, das mit spektakulärem Sternenregen zum Staunen einlädt.

Bei wem die Klänge des Donauwalzers um Mitternacht gewöhnlich Jubelstimmung und Gänsehautfeeling auslösen, der darf sich bei diesem Jahreswechsel über eine wunderbare Zugabe freuen. Anlässlich des Beethoven-Jahres 2020 wird direkt im Anschluss auch die „Ode an die Freude“ gespielt.

Silvester in Kärnten

  • Am Abend des 30. Dezember geht es beim Bauernsilvester in Klagenfurt zünftig zu: Silvester-Ritualen wie dem Bauern-Orakel, dem Zockelwerfen oder Hütel-Lupfen bieten einen Blick in die Zukunft. Kredenzt werden freilich hausgemachte Kärntner Schmankerln.
  • Der 3,6 Kilometer lange Rundweg um den Maltschacher See verwandelt sich am 31. Dezember zu einem feierlichen und herrlich ruhigen Silvesterpfad:, Hier wird auf Knall- und Feuerwerkskörper gänzlich verzichtet. Entlang an Ständen zum Glückmünzen prägen, Bleigießen oder Hufeisen stanzen können sich die Glückwunsch-Spaziergänger zwischendurch auch immer wieder bei Heißgetränken und offenen Feuerstellen aufwärmen und heimische Köstlichkeiten genießen. Ein stimmungsvoller Jahresausklang, ideal auch mit Kindern und/oder Hund.
  • Beim Honky Tonk Silvester-Festival swingt, tanzt und klatscht sich Villach ins Neue Jahr: Am Silvestertag wird die Innenstadt zum Hotspot von Hony-Tonky-Fans aus dem gesamten Alpe-Adria-Raum.
  • Einen stimmungsvollen Jahreswechsel verspricht der Skilehrer-Fackellauf von der Brunnachhöhe ins Tal, den die Silvestergäste um Schlag Mitternacht vom St. Oswalder Platzl beobachten können. Davor kann man die Gelegenheit einer Nachtbergfahrt auf die Kaiserburg nutzen: Das Bergrestaurant Waldtratte an der Mittelstation bereitet drei Silvestermenüs zur Auswahl vor.
  • Die schwimmende Lichtterrasse des Kap 4613 am Millstätter See lädt am letzten Tag des Jahres unter anderem zum Silvesterfrühstück und zum Kinderfeuerwerk. Danach startet in den ehrwürdigen Gemäuern des Spittl in Spittal/Drau eine Silvesternacht voller Lebensfreude.
  • Perchtenlauf zu Neujahr mit Masken und Glocken, die bösen Geister vertreiben in der Kornock-Arena auf der Turracher Höhe. Danach steigt noch ein großes Neujahrsfeuerwerk.
  • Mit dem Veldener Neujahrsschwimmen am Wörthersee erfolgt im Strandpark direkt vor dem Schlosshotel Velden der Start ins Neue Jahr. Der erfrischende Sprung in den Wörthersee soll Glück bringen und neue Lebenskraft wecken. Vom Ufer aus verläuft die 50 Meter lange Strecke zu einer schwimmenden Plattform und wieder retour.

Silvester in der Steiermark

In Graz wird das Jahr beim jährlichen kulinarischen Silvesterspaziergang mit einem Höhepunkt der GenussHauptstadt abgeschlossen. Bei einem Streifzug kann man typische steirische Köstlichkeiten entdecken, verkosten und sich verführen lassen. Beim Neujahrskonzert präsentieren die Grazer Philharmoniker dieses Jahr die schönsten Melodien von Robert Stolz unter der musikalischen Leitung von Oksana Lyniv.  Silvesterfeuerwerk und der „Tanz der Ballone“ gilt als seit Jahren als Höhepunkt im Thermenland bei der Heiltherme Bad Waltersdorf. Am Nachmittag wird der „Tanz der Ballone“ auf der Wiese gegenüber des Thermenhofes Paierl stattfinden. Ganz Feinstaub-frei präsentiert sich die Landeshauptstadt mit dem Grazer Silvester Spektakel und bei der Silvester-Fackelwanderung Bad Gleichenberg stehen zwei Wanderrouten für gemütliche und sportliche Wanderer zur Auswahl.

Titelfoto: (c) Stadt Wien Marketing / Johannes Wiedl

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar