Kürbiskernöl aus der Steiermark

Das Speiseöl steirische Kürbiskernöl ist ein besonderer Genuss und Spezialität, welches Einheimische als auch Österreich Urlauber für dessen tief­grü­nen Farb­ton mit einem in­ten­si­v nus­si­gen Ge­schmack schätzen. Gerne werden Salate und saure Spezialitäten mit dem Öl verfeinert, aber auch um eine Eierspeise oder Kuchen eine besondere Note zu verleihen.

Stei­ri­sches Kür­bis­kern­öl g.g.A. ist eine na­tur­be­las­se­ne Spe­zia­li­tät ohne Ergänzung von Frem­d­ölen und Kon­ser­vie­rungs­stof­fe! Die Lust auf das Kernöl aus dem Kürbis geht sogar so weit, dass viele Gäste in Österreich und insbesonderes im grünen Bundesland Steiermark vor ihrer Abreise noch mit ein paar Flaschen Kürbiskernöl eindecken! Seitdem immer mehr Kürbiskernöl Produkte online bestellt und weltweit verschickt werden können, ist es heutzutage einfach und bequem sich steirisches Kürbiskernöl g.g.A nach Hause liefern zu lassen.

Steirisches Kürbiskernöl kaufen

Unser Tipp vor dem Kauf dieses Produkts: Jede Fla­sche Stei­ri­sches Kür­bis­kern­öl g.g.A. besitzt eine Ban­de­ro­le mit in­di­vi­du­el­ler Kon­troll­num­mer. Diese soll die lü­cken­lo­se Kon­trol­le vom Anbau bis zum La­den­tisch garantieren und so si­cher stellen, dass bei der Her­stel­lung bis zum Verkauf die stren­gen Qua­li­täts­kri­te­ri­en bei diesem kulinarischen Produkt er­füllt werden.

Was zeichnet das Steirische Kürbiskernöl g.g.A. aus?

Das steirisches Kernöl wird aus den schalenlosen Kernen vom steirischen Ölkürbis gepresst. Das un­ver­gleich­li­che Aroma und der feine, nuss­ar­ti­ge Ge­schmack vom Stei­ri­schen Kür­bis­kern­öl entsteht durch ein­zig­ar­ti­ge Kli­ma- und Bo­den­ver­hält­nis­se und die be­son­de­ren Her­stel­lungs­ver­fah­ren. Je nachdem wie intensiv eine Ölmühle den Röst­vor­gang durchführt, kommt es zu einem mehr oder we­ni­ger aus­ge­präg­ten Röst­ge­schmack. Somit kann der typische Kernöl-Geschmack von Ölmühle zu Ölmühle eine andere Note finden.

Rund 70 ge­werb­li­che Öl­müh­len und wei­te­re bäu­er­li­che Müh­len in der Stei­er­mark produzieren dieses einzigartige Öl. Das besondere Produkt ist als Ge­schütz­te geo­gra­phi­sche An­ga­be (g.g.A.) gemäß EU Ver­ord­nung 1263/96 ABl. L 163/19 ff/96 eingestuft. Ein Kon­troll­sys­tem ge­währ­leis­tet, dass nur Kür­bis­ker­ne aus dem ge­schütz­ten Ge­biet zu „Stei­ri­schem Kür­bis­kern­öl g.g.A“ ver­presst wer­den. Auch die Pres­sung darf nur dort er­fol­gen.

Wie wird das steirische Kürbiskernöl hergestellt?

Für einen Liter Stei­ri­sches Kür­bis­kern­öl werden rund 2,5 bis 3 kg Kür­bis­ker­ne be­nö­tigt. Die Ernte der Grundzutat, die reifen Ölkürbisse, erfolgt je nach Wit­te­rung zwi­schen Mitte Sep­tem­ber bis Mitte Ok­to­ber. Auf kleinen Anbauflächen wird der Kürbis sogar noch mit der Hand geerntet. Die Pressung er­folgt nach tra­di­tio­nel­lem Press­ver­fah­ren ohne Raf­fi­na­ti­on.

Die Kerne werden zuerst in Stein­müh­len fein ge­mah­len. An­schlie­ßend wird Was­ser und Salz zu­ge­setzt und zu einem Brei ge­kne­tet. Dieser wird unter stän­di­gem Um­rüh­ren mit­tels Rühr­werk scho­nend ge­rös­tet. Die Rös­tung ist not­wen­dig um das in den Ker­nen ent­hal­te­ne Ei­weiß vom Öl zu tren­nen. Der Was­ser­ge­halt wird bei diesem Vorgang deut­lich ab­ge­senkt und der ty­pi­sche nussige Ge­schmack vom Kürbiskernöl  ent­steht. Die Röst­mas­se wird an­schlie­ßend in der Ölmühle auf Ge­schmack, Kon­sis­tenz und Kör­nung kon­trol­liert. Der ge­rös­te­te Kern­brei wird scho­nend me­cha­nisch ge­presst und das Öl ohne che­mi­sche Hilfs­mit­tel ge­won­nen.

Das frisch ge­press­te Kürbiskernöl lässt man min­des­tens 7 Tage ste­hen, damit sich die Schweb­stof­fe ab­set­zen. Tipp: Kühl und dun­kel ge­la­gert hält sich das Kürbiskernöl min­des­tens 9 Mo­na­te.

Steirisches Kürbiskernöl Gesundheit

Bereits seit 1739 ist die Nützlichkeit des Kür­bis­kerns be­kannt.  1773 verordnete Ma­ria-The­re­sia, dass Kern­öl nicht als ge­wöhn­li­che Spei­se die­nen soll­te, son­dern in damaligen Apotheken zur Er­zeu­gung von Sal­ben und Pflas­tern verkauft werden sollte. Zu dieser Zeit wurde das Öl neben der ku­li­na­ri­schen und me­di­zi­ni­schen, auch als Wa­gen­schmie­re eingesetzt.

Das Stei­ri­sche Kür­bis­kern­öl g.g.A. hat einen hohen An­teil an mehr­fach un­ge­sät­tig­ten Fett­säu­ren (insbesonderes die Lin­ol­säu­re) sowie er­näh­rungs­phy­sio­lo­gisch wert­vol­le In­halts­stof­fe:

Fett­ge­halt 90 %, davon Lin­ol­säu­re 40 bis 60 % und Öl­säu­re 25 bis 40 % (zu­sam­men ca. 80 %), Pal­mit­in­säu­re 10 bis 25 %, Stear­in­säu­re 3 bis 6 %, sons­ti­ge Fett­säu­ren 1 bis 2 %.

Der ein­zig­ar­ti­ge Ge­schmack und das Aroma des Stei­ri­schen Kür­bis­kern­öls profitiert von zahl­rei­chen Son­nen­stun­den in den steirischen Anbaugebieten, gro­ßen Tem­pe­ra­tur­schwan­kun­gen zwi­schen Tag und Nacht sowie der re­la­tiv hohen Luft­feuch­tig­keit.

Kürbiskernöl Rezepte

Das Kür­bis­kern­öl eig­net sich zur Ver­fei­ne­rung von Sup­pen, Sa­la­ten, Haupt- und Nach­spei­sen. Bei Salaten weißt das Öl eine gute Haftfähigkeit auf. In Kom­bi­na­ti­on mit Käse schmeckt man das Kür­bi­kern­öl besonders heraus!

In der Steiermark wird mit Kürbiskernöl gerne

  • Kür­bis­creme­sup­pe
  • Kür­bis­kern­auf­strich
  • Kern­öl­ei­er­spei­se

gemacht.

Weltweiter Verkauf vom Kürbiskernöl

Wie gut sich der Verkauf vom Grünen Gold der Steiermark macht, wie das Kürbiskernöl auch gerne genannt wird, sieht man am Beispiel der Ölmühle Kiendler. Durch eine bekannte Fernseh-Show in Asien wurde steirisches Kürbiskernöl g.g.A. einer größeren Bevölkerungsschicht bekannt und wird dort für die regionaltypische Speisenzubereitung gekauft. Für die gehobene Mittel- und die Oberschicht ist es in Taiwan und Korea üblich den Gästen Neues zu kredenzen. So macht sich das steirisches Kürbiskernöl g.g.A. auch in Asien seinen Namen. Dank problemlosen Versand ist der Online Kauf von Kürbiskernöl von nah und fern möglich.

Original steirische Kürbiskernölflasche

Die original steirische Kürbiskernölflasche sieht im modernen, eleganten und schlanken Outfit aus, obwohl sie aus dem bauchigen steirischen Ölkürbis hergeleitet ist. Das Design der Kürbiskernölflasche symbolisiert und verbindet steirische Stärke und Bodenständigkeit mit Modernität und zarter Eleganz. Sie liegt wunderbar in der Hand und ist ein optisches Highlight mit wertvollem Inhalt. David Kern, Kernölproduzent aus Siebing, sieht die gläserne Kernöltracht sogar „sensationell gelungen.“

Ein wichtiger Punkt war es die händische und maschinelle Kürbiskernöl Abfüllung zu ermöglichen und mit einem nahezu 100-prozentigen Lichtschutzfaktor die Qualität des steirischen Kürbiskernöls noch besser zu schützen. Ein Jahr lang haben Designer und Glashersteller am unverwechselbaren Aussehen der original-steirischen Kürbiskernöl-Flasche gearbeitet:

  1. Der Flaschenhals steht für den Stängel des steirischen Ölkürbisses.
  2. Das anschließende Pentagramm für vier magische Merkmale des steirischen Ölkürbisses: den fünfzackigen Stängel, Fruchtansatz und Blüte sowie die fünfzackigen Fruchtkammern des Ölkürbisses.
  3. Am beginnenden Flaschenkörper ist die Marke des steirischen Kürbiskernöls eingegossen – der steirische Panther in Verbindung mit dem EU-geschützten g.g.A.-Logo.
  4. Am Flaschenboden ist der unverwechselbare Schriftzug „Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.“ eingeprägt.

Für Franz Labugger, Obmann der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A., ist diese Falsche ein wichtiger Schritt in der Geschichte des steirischen Kürbiskernöls. Nach dem Kernöl-Dirndl und dem Kernöl-Anzug hat die Gemeinschaft vielfachen Wunsch der Kürbiskernöl-Produzenten die original-steirische Kürbiskernöl-Flasche auf den Markt gebracht. Dem Designer, Philipp Raunigg, ging es darum den Geschmack der Kürbiskernöl-Produzenten, der Ölmühlen und der Konsumenten zu treffen. Die Kombination aus eleganter Zurückhaltung und steirischer Charakterstärke sieht er besonders gut gelungen.

Quelle: Steirische Spezialitäten Magazin, BMLFUW, LK Steiermark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.