Startseite Niederösterreich Genussreisen in Niederösterreich

Genussreisen in Niederösterreich

von Österreich Spezialitäten
Genussreisen in Niederösterreich

Niederösterreicher lieben die kulinarische Abwechslung. Sie sind stolz auf ihre einzigartigen gastronomischen Traditionen, experimentieren aber auch gern und sind für Neues offen. Bei Genussreisen in Niederösterreich steht Schwelgen und Genießen zwischen Nostalgie und Avantgarde mit vielen berühmten Köstlichkeiten auf dem Programm. Es gibt so viele verlockende Adressen und Termine in Niederösterreich, dass sich daraus bezaubernde Genussreisen quer durch das ganze Bundesland zusammenstellen lassen. Damit man sich die unterschiedlichen Weingüter, Haubenlokale, gemütlichen Gasthäuser, Spezialisten für feine Gewürze, handgeschöpfte Schokolade, edle Destillate oder für die Wachauer Marille nicht selbst mühsam heraussuchen muss, wurden abwechslungsreiche sowie verlockende Programme quer durch ganz Niederösterreich arrangiert. Die Höhepunkte:

  • Eine renommierte Weingegend mit Jahrtausende alter Kultur und über 28.000 Hektar Anbaufläche, auf der berühmte Sorten wie der Grüne Veltliner und der Riesling, aber auch autochthone Spezialitäten wie Rotgipfler oder Zierfandler gedeihen.
  • Eine gewachsene Gastrokultur, zu der Haubenrestaurants genauso gehören wie bodenständige Wirtshäuser, die Heurigen und die Kellergassen.
  • Eine Landschaft rechts und links der Donau mit idyllischen Weingärten, sanften Hügellandschaften, aber auch markanten Berggipfeln im Süden.

Genusstermine in Niederösterreich 2020

Reisen auf den Spuren des regionalen Wohlgeschmacks sind in Niederösterreich zu jeder Jahreszeit möglich. Geheimtipps und Sinnesgenüsse gibt es als erlesene Genussreisen zu buchen. Niederösterreich hat viele Genießerqualitäten: Das beschert den Gästen eine bezaubernde Auswahl an Festlichkeiten und Veranstaltungen. Dass die Niederösterreicher diese sorgfältig pflegen und mit Leidenschaft selbst gerne dabei sind, macht diese geselligen Termine noch reizvoller.

  • Im Frühling startet das Programm für Urlauber, die den jungen Wein auf einer Weinreise kennenlernen möchten. Diese können das „wachau GOURMETfestival“ erleben, im Weinviertel „In die Grean gehen“, bei der Birnenblüte im Mostviertel dabei sein oder sich auf eine kaiserliche Genussreise durch die Thermenregion Wienerwald begeben.
  • Im Sommer locken Kräuter und Mohn im Waldviertel oder alpine Schmankerl in der Region Wiener Alpen.
  • Der Weinherbst überzeugt im Carnuntum und im Traisental.
  • Der Winter überrascht mit stimmungsvoller Adventzeit im Wachauerland, Bier, Granit und Handwerk im Waldviertel oder dem Weinviertler Kellergassen-Advent.

Waldviertler Häferlgucker – Tipps und Tricks für Hobbyköche

Eine Kombination aus Kochkurs und Besuch bei Produzenten. Und dazu gibt es vor allem in den Wintermonaten viele interessante Gelegenheiten im Waldviertel. Zehn verschiedene Kochkurse stehen noch bis Ende März zur Wahl. Darunter finden interessierte Hobbyköche Schnupperkurse bei der Mohnwirtin in Armschlag oder Karpfen-Workshops mit Reinhard Sprinzl, der Kastellan der Wasserburg Heidenreichstein und Experte für Fischzucht sowie begeisterter Koch ist.  Mit Grillweltmeister Adi Matzek stehen Grill-Seminare am Programm und Einführungen in die vegetarische und vegane Küche gibt es durch den Kräuter- und Gewürzspezialisten Sonnentor im Bio-Gasthaus Leibspeis in Sprögnitz.

Wachau GOURMETfestival

Nationale und internationale Spitzenköche zeigen vom 19. März bis zum 2. April 2020 was sie alles können. Schauplätze der exzellenten Kulinarik sind Toplokalitäten wie die Hofmeisterei Hirtzberger in Wösendorf, das Landhaus Bacher in Mautern und das Schloss Dürnstein sowie mehrere Weingüter und die Dominikanerkirche in Krems. Am 27. und 28. März findet zudem die Vinaria-Messe „Wein & Genuss“ Krems statt.

Weinfrühlings die Kellertüren im Weinland Niederösterreich

Ab Ende März öffnen sich im Rahmen des Weinfrühlings die Kellertüren im Weinland Niederösterreich: Die blühenden Kellergassen sind der perfekte Rahmen für Weinfeste und Verkostungen des neuen Weinjahrgangs. Presshaus und Stüberl werden herausgeputzt, Bänke und Stühle ins Grüne gestellt. Mit kleinen Schmankerln werden die vinophilen Besucher begrüßt, die sich auf den Weg gemacht haben, um den Charakter des Jungweins zu erschmecken. Eine gute Gelegenheit bei Genussreisen, um den eigenen Keller zu füllen.

Mostviertler Feldversuche

Diese haben vor allem mit Neugierde, kulinarischen Kostbarkeiten aus der Region und mutigen Gästen zu tun. Gastronomen und Hersteller heimischer Produkte gehen bei den Mostviertler Feldversuchen neue Wege, experimentieren und schaffen kreative Kompositionen. Und sie lassen die Gäste daran teilhaben. Die wiederum sind begeistert von Weinbergschnecken auf Waldfarn, Eis aus Sauerklee oder flüssigen Begleitern wie oxidierter Apfelsaft und Pinot Noir mit dem klingenden Namen Metamorphose. 2020 stehen 6 exklusive Termine von April bis Oktober auf dem Programm der Genussreise.

Genussmeile 2020 – „Die längste Schank der Welt“

Eine Kombination aus kulinarischen Vorzügen mit Landschafts- und Naturerlebnis ist die Genussmeile Wienerwald. Dann wird wieder die längste Schank der Welt aufgetischt. Zehn Kilometer misst sie entlang des 1. Wiener Wasserleitungswegs zwischen Mödling und Bad Vöslau. Mehr als 80 Winzer aus der Thermenregion Wienerwald präsentieren dort ihre Kreationen. „Wandern, Verkosten, Genießen“ ist das Motto, das locker einen ganzen Urlaubstag füllen kann. Sich bewegen und gut essen ist ja auch eine vernünftige Kombination.

Genuss- und Kulturfest „Alles Marille“ in Krems

Wenn es um feines Essen und Tradition geht, dann spielt die Wachauer Marille natürlich eine tragende Rolle. Anfang Juli, wenn die Ernte ansteht, wird die kostbare Frucht zelebriert.

Beim Spitzer Marillenkirtag vom 17. bis zum 19. Juli auf dem Kirchenplatz sind Marillen und Wein die Hauptdarsteller. Eine wunderbare Gelegenheit, die Wachauer Frucht in ihrer Heimat frisch geerntet, als Fruchtsaft, Marmelade oder Likör und Schnaps zu kosten.

Haubenkoch trifft Hüttenwirt bei einer Genusswanderung

Die Hütten in den Wiener Alpen sind traditionell beliebte Ausflugsziele. Neuerdings muss man aber für manche Termine recht rasch eine Reservierung mit Hüttenübernachtung planen. Denn wenn sich renommierte Haubenköche auf den Weg machen, um oben aufzukochen und exquisite Menüs mit heimischen Zutaten aufzutischen, dann sind die Plätze sehr gefragt. Es beginnt nachmittags mit einer geführten Wanderung zur Hütte. Nach dem feinen Menü in gemütlichen Stuben wird oben übernachtet, bis es morgens nach einem herzhaften Frühstück wieder talwärts geht. Noch mögliche Termine sind am 17./18. August mit Christoph Puchegger beim Naturfreundehaus Knofeleben am Schneeberg und am 14./15. September mit Michael Suttner beim Ottohaus auf der Rax.

Titelbild © Wienerwald Tourismus GmbH / Christian Dusek

Ähnliche Artikel

1 kommentieren

Margit 18. Februar 2020 - 00:05

Bin interessiert an NÖ Spezialitäten

Reply

Hinterlasse einen Kommentar